Wildpark Gersfeld

Wusstest du, das der Wisent der letzte Vertreter der wildlebenden Rinderarten des europäischen Kontinents ist? Der Paarhufer fühlt sich in Laub,- Nadel- und Mischwäldern heimisch. Nachdem die Auerochsen in Europa ausgerottet waren, ist der Wisent das gewichtigste und größte Landsäugetier.

Neben dem beindruckenden Wisent kannst du im Wildpark Gersfeld aber auch viele weitere heimische Tierarten ganz aus der Nähe beobachten: Rot-, Dam- und Rehwild,  Muffel- und Schwarzwild, Steinböcke und Gämsen. Auf den ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen leben sie hier beinahe wie in freier Wildbahn.
Ganz aus der Nähe lassen sich  auch Fischotter, Waschbären, Eichhörnchen, Kaninchen, Fasane, Pfauen, Rebhühner und Tauben betrachten und freuen sich auf etwas Futter, dass ihr in am Wegrand kaufen könnt.


Tipp:
Führungen und besondere Veranstaltungen wie z. B. Greifvogel-Flugschau und -vorführungen findest du in den Veranstaltungshinweisen.

 

Wildpark Gersfeld36129 Gersfeld/Rhön
Telefon: +49(06654)680

Öffnungszeiten (ganzjährig):
April - Oktober           09.00 - 18.00 Uhr
November - März      10.00  - 16.00 Uhr

 

Fischotter

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren