Naturlehrpfad Gangolfsberg

Die Rhöner Berge sind Vulkanberge und einer von Ihnen ist der Gangolfsberg. Hier kannst du Zeitzeugen des Vulkanismus bestaunen.

Du kommst an der rießigen Basaltprismenwand vorbei, die vor langer Zeit gekippt ist und es so aussehen lässt, als ob die Basaltsäulen aus dem Berg herauswachsen oder also ob sie jemand feinsäuberlich übereinander gestapelt hätte.

Einige Meter weiter findest du den sagenumwobenen Teufelskeller - eine winzige Höhle aus rießigen Felsen, in der einst der Teufel sein Unwesen getrieben haben soll. Außerdem lernst du entlang des Weges auch verschiedene Baumarten kennen und erfährst was man aus dem jeweiligen Holz herstellen kann.

Interessant sind auch die Überreste von Siedlungen und der Kapelle des Hl. Gangolf auf dem Gipfel des Gangolfsberges.

 

Tipp:
Am Ende des Weges steht ein Baum der mit Jahreszahlen markiert ist. Daran kannst du sehen, wie schnell so ein Baum wächst. Erkennst du den Baum, der auch "Brotbaum" genannt wurde, weil er schneller wächst als andere Bäume und man so schneller sein Holz verwenden konnte.


Weitere Informationen zum Lehrpfad und zu anderen Ausflugszielen erhältst du im:

Biosphärenzentrum Haus der Langen Rhön

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren