Umweltbildungshaus am Schwarzen Moor - 03.11.2015Rhönentdecker

Reflektorofen - Die etwas andere Art zu Backen!

„Backen im Reflektorofen“ - eine Umweltbildungsaktion mit dem Dominikus-Ringeisen-Werk Maria Bildhausen, bei der Teamwork und die Natur im Fokus stehen. Um am Ende des Tages köstliche Apfelmuffins verspeisen zu können, galt es zunächst, in der Natur die nötigen Materialien zu sammeln, zu verarbeiten und schließlich die Muffins im Reflektorofen durch die Hitze eines Lagerfeuers zu backen. Während der Arbeit erfuhren die Teilnehmer allerhand Wissenswertes über die Natur, die uns umgibt.

„Muffins backen – mal etwas anders!“ war der Kommentar von Sabine Zimmermann, einer Teilnehmerin beim Aktionstag „Backen im Reflektorofen“ – eine Veranstaltung in Zusammenarbeit vom Dominikus-Ringeisen-Werk Maria Bildhausen mit dem Umweltbildungsteam des Vereins Naturpark & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e. V. beim Naturvermittlungshaus am Schwarzen Moor.

WIR-Gefühl entwickeln und Sensibilisierung für die Umgebung und Natur waren bei dieser schönen Aktion die vorrangigen Ziele.

Nur in der Gemeinschaft konnte dieses Projekt so umgesetzt werden, dass am Ende des Tages leckere Apfelmuffins aus dem Lagerfeuer-Reflektorofen genommen werden konnten.

Bis zu den fertigen Muffins waren aber allerlei Dinge zu erledigen. Der erste Auftrag war es, brennbare Materialien in der Natur zu sammeln, Weidenröschen Samen, Birkenrinde, Zapfen und trockenes Holz waren da zu finden. Daraus sollte das Lagerfeuer entstehen, das dem Reflektorofen die nötige Hitze zum Backen liefert.

Während des Sammelns erklärte Michael Dohrmann vom Umweltbildungsteam viel Wissenswertes über Waldbewohner und Pflanzenwelt und schärfte somit die Sinne der Akteure für die Natur, die uns umgibt. Dies wurde mit zusätzlichem Lehrmaterial wie z.B. einem Eichhörnchenfell zum Anfassen verstärkt.

Es mussten Äpfel gesammelt, geschält und geschnippelt werden, der  Teig musste angerührt und in die Muffin-Formen gefüllt werden. Mit dem Spaten wurden die befüllten Formen in die Öfen gegeben. Für die nächsten 20 Minuten waren die Aufgaben Holz nachlegen und gespannt darauf warten, was passiert.

Dann war es soweit: die Muffins waren braun gebacken, konnten vom Feuer genommen und noch warm am Lagerfeuer verspeist werden. Mmhhmmm – lecker!!! Ein spannender Tag, eine gelungene  Gemeinschaftsaktion, ein leckeres Ergebnis – Umweltbildung der besonderen Art!

03.11.2015

Zurück zur News-Übersicht

Starthilfe fürs Lagerfeuer (Foto: Helga Appel)

Muffins aus dem Reflektorofen (Foto: Helga Appel)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren