Gersfeld - 05.10.2016Rhönentdecker

Aktion „Möbel für Tiere“: Schulkinder engagieren sich für die Rhöner Tierwelt

Vom 16. bis 25. September 2016 fand die 12. bundesweite „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ statt. Die öffentlichkeitswirksame Aktionswoche wurde vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ausgerufen. Auch die Nationalen Naturlandschaften beteiligen sich an der Aktion: Ihr Dachverband EUROPARC Deutschland e.V. unterstützt und koordiniert im Rahmen des Freiwilligenprogramms „Ehrensache Natur“ aktive Einsätze für den Umweltschutz. Dabei steht gemäß dem Motto „Ungehindert engagiert“ ein Miteinander von Helfern mit und ohne Behinderung im Zentrum: So entsteht inklusiver Umweltschutz mit Lerneffekt.

Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön beteiligte sich an der Aktion „Möbel für Tiere“. Kinder und Jugendliche der Vinzenz-von-Paul-Schule in Hünfeld haben zusammen mit ihren Betreuern insgesamt 44 Vogelhäuser und 16 „Igel-Hotels“ gebaut. Diese sollen Vögeln wie Rotkehlchen, Sperling und Haus- und Gartenrotschwanz sowie Igeln ein sicheres Quartier in der kalten Jahreszeit bieten und so ihr Überleben sichern. Am 22. September 2016 wurden nun einige der kunstvoll bemalten Holzkästen an geeigneten Stellen um den Hünfelder Haselsee angebracht.

Rhön-Ranger Arnold Will von der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön begrüßte die Gäste, Betreuer und jungen „Baumeister“ vor Ort in Hünfeld. Er lobte das Engagement der Kinder und Jugendlichen und bedankte sich bei allen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Will betonte, dass das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön bereits in der Vergangenheit im Rahmen diverser Aktionen viele gute Erfahrungen mit der Vinzenz-von-Paul-Schule gemacht habe. Mit dem Aufhängen der Häuschen sei das Projekt nun aber noch lange nicht vorbei, unterstrich Will. „Die Kinder werden auf ihre Vogelhäuser und Igelhütten achten. Die Tiere können dabei auf behutsame Weise beobachtet und betreut werden. Das stärkt das Verständnis für unsere Tierwelt.“

Auch Theo Flügel, Erster Stadtrat von Hünfeld, lobte den pädagogischen Ansatz des Projekts. „Hier wurde handwerkliche Betätigung in vorbildlicher Weise mit nachhaltiger Umweltbildung verknüpft. Die Kinder erfahren während der ganzen Aktion viel über die örtliche Fauna und wie man zu ihrem Schutz und Erhalt beitragen kann. So wird der Naturschutzgedanke für sie nachvollziehbar.“ Flügel betonte, die Vinzenz-von-Paul-Schule sei ein bedeutender Faktor in Hünfeld und freute sich, dass die Fördermittel der EUROPA MÖBEL-Umweltstiftung derart umsichtig eingesetzt worden sind.

Klassenlehrer André Grimm, in dessen Werkunterricht die Holzkästen entstanden, bedankte sich ebenfalls für die großzügige Spende und freute sich, dass die Aktion von Schülern und Helfern derart positiv aufgenommen wurde. „Jeder hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten eingebracht. Neben dem Leimen, Bemalen und Dübeln haben die Kinder und Jugendlichen auch viel über die heimischen Arten gelernt und wie man zu ihrem Erhalt beitragen kann. EUROPARC hat sogar eigens erstellte Themenblätter in Leichter Sprache zur Verfügung gestellt. So macht Lernen Spaß!“

Die Schüler der Vinzenz-von-Paul-Schule möchten ihr bürgerschaftliches Engagement auch in Zukunft gerne weiterführen.

Die Nistkästen und Igel-Schutzhütten werden in begrenzter Stückzahl kostenfrei abgegeben und zu Ihnen nach Hause gebracht. Interessenten aus dem Raum Hünfeld-Burghaun melden sich bitte im Sekretariat der Vinzenz-von-Paul-Schule unter der Nummer 06652/749740.

Matthias Müller, Vorsitzender des NABU Hessen, kündigte bereits vor Ort an, gern ein paar der Häuschen mitzunehmen. „Dafür haben wir stets Verwendung. Und natürlich beteiligen wir uns mit einer Spende, damit es noch viele weitere Aktionen dieser Art geben kann.“

05.10.2016

Zurück zur News-Übersicht

(Foto: Oliver Schmidt)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren