Neptun

Mythologie

Neptun ist der römische Gott des Wassers (= Poseidon). Der Name dieses Meeresgottes wurde dem Planeten wegen seiner auffälligen Blaufärbung gegeben.

 

Aus dem Raumfahrer-Tagebuch

Also wenn das die Flucht nicht wert war… ein Skelett, wir haben ein richtiges Alienskelett gefunden! Versteinert. Naja, sonst wäre es ja wirklich gruselig gewesen. Sie scheinen auf allen Vieren gelaufen zu sein, mit zwei zusätzlichen Armen, an denen sehr bewegliche Hände gewachsen waren. Der Schädel ist mäuseähnlich, dafür ist kein Brustkorb erkennbar. Überhaupt scheinen sie keiner uns bekannten Familie zuzuordnen zu sein….  Außerdem… warum haben sie es uns finden lassen? Denn dass das Absicht war, steht außer Zweifel. Sie legen uns eine Fährte. Aus Neugier? Wollen sie uns kennenlernen, uns etwas über sich erzählen? Brauchen sie möglicherweise sogar unsere Hilfe? Oder haben sie doch üble Absichten? Nein, das kann ich nicht glauben…  Ach, was soll‘s, es gibt wohl nur eine Möglichkeit, das herauszufinden. Noch einen Planeten weiter…

Was ist die Geschichte des versteinerten Aliens? Teile es uns hier mit.

 

Fakten:

Neptun besteht im erdgroßen Kern aus Felsmaterial. Aussen herum besteht er aus unterschiedlichen Eisschichten, so dass er insgesamt den etwa fünffachen Durchmesser der Erde aufweist.

Die Atmosphäre besteht zum Großteil aus Wasserstoff. Deshalb ist er ein Gasplanet. Die blaue Farbe erhält er durch seinen Methananteil in der Atmosphäre. Der dunkle Fleck, der auf Bildern zu sehen ist, könnte von Rauchfahnen stammen, die alle sechzehn Stunden den Neptun zu umkreisen.

Der Neptun hat mehrere dünne Ringe und acht Monde. Der wichtigste Trabant ist Triton, welcher als einziger den Neptun im Uhrzeigersinn umkreist. Durch die spiralförmige Bahn die er beschreibt wird er in den nächsten 100 Millionen Jahren auf den Neptun stürzen.

Der Neptun, ein Gasplanet mit hohem Anteil von Methan

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren