Erde

Aus unserem Raumfahrertagebuch

Planet Erde

Ruhm, Ehre, atembare Luft, echter Kaffee. Wie erstaunlich die Erde eigentlich ist, merkt man erst, wenn man nach so langem Exil wieder zurückkehrt. Und mit unserer Entdeckung sind wir überall in den Nachrichten!

Siedlungsspuren auf der Venus, die den Pyramiden in Ägypten verdammt ähnlich sehen … wir dürften die Ägyptologie wohl revolutioniert haben. Wir werden doch tatsächlich von Paparazzis gejagt!

Aber eigentlich langweile ich mich. Ich will wieder los, ich will weiter nach Aliens suchen. Wie sie wohl ausgesehen haben? Sie könnten die gesamte Galaxis besiedelt haben und wir wissen nichts über sie. Als nächstes wollen wir auf Luna suchen. Luna? Na, wir Astronauten nennen den Mond der Erde so. Aber die Vorbereitung so einer Mission kostet Zeit.

Trabant Mond (Luna)

Wochen sind wir auf dem Mond gewesen, haben jeden Stein umgedreht und, genau, nichts gefunden. Die Männer sind frustriert. Es hat so einfach ausgesehen und jetzt ist der Mond wüst und leer, wie ihn schon Armstrong vorgefunden hat.

Letzte Nacht will sogar einer gesehen haben, wie der Mars blau glitzerte. Die Leute drehen wirklich durch, habe ich ihm gesagt. Er war ziemlich beleidigt. Was solls, wir müssen weitersuchen. Die Aliens waren hier, ich kann sie förmlich riechen. Der Depp hat einen Raumgleiter geklaut. Ist wahrscheinlich schon auf dem Weg zum Mars. Auch das noch. Der Raum macht einen wirklich verrückt, wenn man nicht aufpasst. Sollte er bis übermorgen nicht zurück sein, werden wir wohl nachsehen müssen, wo er bleibt. Dabei wird hier jede Hand gebraucht!

Wie geht das Abenteuer auf der Erde und dem Mond weiter? Schreibe hier weiter!

 

 

Fakten:

Schau doch mal zurück. Siehst Du den Pfahl mit der Sonne? Hier im Gelände ist die Sonnenstation 15 Meter entfernt. In Wirklichkeit wären das etwa 150 Millionen Kilometer. Stell Dir vor, die Sonne hätte einen Durchmesser von 15 Zentimetern. In ihrem Inneren wäre es 15 Millionen Grad heiß. Die Erde hätte in diesem Maßstab die Größe von 1,2 mm Durchmesser. Und dieser kleine Ort ist der einzige, auf dem wir Menschen leben können. Lass uns mit diesem einzigartigen Ort vorsichtig umgehen!

Alles Leben auf der Erde ist nur durch diesen heißen Sonnen-Ball möglich.

Unser Heimatplanet, gemalt von Gwen Schumacher

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren